Veränderungen erfolgreich umsetzen

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Bezeichnet wird damit eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Mustern zur Analyse von Wahrnehmung. Die Idee hinter NLP ist, dass der Mensch anhand von Reiz-Reaktions-Ketten funktioniert und diese neu gestalten kann. Geändert werden soll das eigene Verhalten durch Analyse des alten Verhaltens mit dem Ziel empfundene Barrieren , Blockanden und Hindernisse nachhaltig zu überwinden.

NLP geht von der Annahme aus, dass Symptome menschlichen Verhaltens durch innere Prozesse ausgelöst und strukturiert werden. Somit stehen innere Prozesse und äußere Wahrnehmungen in einem gegenseitigen Zusammenhang. Sie sind also was Sie denken was Sie sind und die Welt ist so wie Sie denken dass Sie ist, wie es bereits in der Huna Lehre beschrieben wurde.

Das neurolinguistische Programmieren wurde von dem Psychologen Richard Bandler und dem Linguisten John Grinder Anfang der 70er Jahre an der University of California in Santa Cruz entwickelt. Es war als neues Verfahren der Kurzzeit-Psychotherapie konzipiert. Sie definierten NLP als das Studium der Struktur subjektiver Erfahrung und der Folgerungen daraus.

NLP vereint verschiedene psychotherapeutische Ansätze, u. a. aus der Hypno-, Familien- und Gestalttherapie zu ziel- und lösungsorientierten Therapieverfahren deren weiterer Einsatz im Coaching und Management weitereichenden Erfolg erfuhr.

top